Aus alten Tagen in Südwest Heft 20: Vier Generationen Redecker in Namibia seit 1866

Aus Westfälischer Vergangenheit in die Namibische Zukunft

von Walter Moritz

124 Seiten • 98 Fotos • 2010 • ISBN 978-99945-71-63-5 • 148 x 210 mm

Johann wilhelm Redecker stammt aus dem westfälischen Jöllenbeck (heute Bielefeld). er wurde 1866 als Landwirt für die Rheinische Mission nach Namibia (damals Südwestafrika) ausgesandt. Er wuchs beim Bruder seiner Mutter in Jöllenbeck auf, der schon 1851 auf der 1. Weltausstellung in London einen 1. Preis für vorzügliches Leinen erhielt.

Johann Wilhelm wurde später Farmer auf Westfalenhof, wo heute noch die Redeckers wirtschaften und Friedrich Redecker auf der jährlichen Brahmanenausstellung in Windhoek 2010 den besten Preis für einen Brahmanenbullen erzielte.

Der Sohn Gottlieb (1871-1945) ist der bekannte Architekt und Erbauer der Christuskirche (1910) und vieler Regierungsbauten wie dem Tintenpalast.

Eine wechselvolle Geschichte, die durch kriegerische Auseinandersetzungen und zwei Weltkriege hindurchging. Dürre Zeiten und harte Arbeit und Fleiss bestimmte das Leben im Vertrauen auf Gott.

Was die Redeckers für die Zukunft Namibias bedeuten ist vorbildhaft.

Price

$64.00incl VAT

Availability

In stock

Quantity

Share


You might also like ...

Aus alten Tagen in Südwest Heft 19: Mennighüffener Missionar als Missionarsstratege unter den Herero Front

Aus alten Tagen in Südwest Heft 19: Mennighüffener Missionar als Missionarsstratege unter den Herero

Gottlieb Viehe in Otjimbingwe, Omaruru, Okahandja 1867-1901 von Walter Moritz

$55.00incl VAT