Soldatenleben … Front

Hover for zoomClick to enlarge

Soldatenleben …

Erlebnisse als hessischer Kanonier in Lothringen und Deutsch-Südwestafrika

von Unteroffizier Karl Waldeck

 126 Seiten • 2011 • ISBN 978-99916-872-2-3 • 148 x 210 mm • Glanz und Gloria

In dieser Veröffentlichung folgen wir dem Kanonier aus Hessen, Karl Waldeck, mit „Hurrapatriotismus“ zu seiner Ausbildungseinheit nach Saarburg in Lothringen bei dem Feldartillerie-Regiment Nr. 15. Die Leser erhalten einen detaillierten Einblick in die Ausbildungspraktiken bei den militärischen Einheiten des deutschen Kaiserreiches. Nach der militärischen Schinderei im Lothringischen meldete er sich freiwillig zum Dienst an der Waffe im Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika.
Wir sind dabei, bei der langen Überfahrt auf dem Dampfschiff „Prinzregent“, einschließlich Äquatortaufe, und bei der Ankunft in Swakopmund. Wir fühlen mit den Rekruten, angesichts der 10 Häuser der „Hafenstadt Swakopmund“ - man sieht förmlich die „langen Gesichter“, so genau teilt uns Karl Waldeck seine ersten Eindrücke mit.
In Swakopmund meldet sich Karl Waldeck zur 2. Gebirgsbatterie die in der „Marmorkaserne“ Johann-Albrechtshöhe bei Karibib stationiert ist. Seine Aufzeichnungen während dieser Periode beinhalten nicht nur die militärischen Aspekte seiner neuen Einheit. Mit offenen Augen und wachem Geist nimmt er seine neue Umgebung wahr. Er interessiert sich für die Tier- und Pflanzenwelt in der Kolonie, freundet sich mit Eingeborenen an und lernt viel von seinen neuen Freunden. Auffallend ist seine kritische Einstellung zum Missionswesen in Deutsch-Südwestafrika.
Wir begleiten Karl Waldeck bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges in Südwestafrika. Diese authentische Geschichte wurde nach der Niederlage, im englischen Gefangenenlager Aus, zu Papier gebracht.
Wir glauben, daß diese Art der „Memoirenliteratur“ ein wichtiges und weiteres Mosaiksteinchen zur Geschichte der ehemaligen Kolonie Südwestafrikas liefert.

Price

$285.00 incl VAT

Availability

In stock

Quantity

Add to wishlist